Murphy’s Gesetz lässt grüßen

Es regnet, es regnet…

Die letzte Woche war ein perfektes Beispiel für Murphys Gesetz: Wenn etwas schiefgehen kann, wird es auch schiefgehen. Und egal, wie gut du vorbereitet bist, es kommt immer anders als erwartet. Wir sind sprichwörtlich untergegangen. Wer die Nachrichten liest oder jeglichen Social Media Kanälen folgt, hat sicherlich mitbekommen, dass wir in Berlin letzte Woche den Jahrhundertregen hatten. 3 Tage regnete es fast ununterbrochen bis zu 130 Liter/m² auf unsere Mudderstadt. Die Straßen wurden kurzum zum Schwimmbad erklärt, Busse standen unter Wasser und ganze U-Bahnstationen ertranken in den Fluten. Die Stadt war im Ausnahmezustand. Leider war auch unser Studio davon betroffen; das Wasser kam durch Decken und Wände und legte uns kurzerhand lahm. Aber von so etwas lassen wir uns nicht aufhalten! Der Entfeuchter steht, die Dachdecker sind beschäftigt und wir machen fröhlich und munter weiter. Hier ist Woche 2:

Es wurde bunt(er)
Wir sind nun mit dem Streichen der Wände fertig. Unser Ziel war es, eine Mischung zwischen rauem, industriellem Chic und dem allseits bekannten berliner Trash herzustellen. Wir müssen uns eingestehen, das Resultat ist sexy geworden. Wir haben es geschafft, ein Canvas zu erstellen, das nur so vor Attitüde strotzt, ohne im Mittelpunkt stehen zu wollen. So wie eine rotzige Berliner Göre die genau weiß, wann sie ihren Mund halten und den großen Jungs den Vortritt lassen sollte. Aus der Nähe betrachtet offenbaren sich unzählige Ecken und Kanten, doch wenn man ein paar Schritte zurücktritt, vermischen sich die Strukturen und verschwinden im Hintergrund, um alles – oder jeden – davor zur Geltung zu bringen. Richtig gut also!

Außerdem waren wir noch auf einem Wandertag nach Leipzig, um finanzielle Beratung zu bekommen, haben unser Logo fertiggestellt und das erste Highlight gefunden, das unseren Farbraum schmücken wird. Aber da wir euch ärgern wollen, gibt es hier natürlich nur einen kleinen Appetitanreger – Unsere (fast) waschechte Rostwand!

painted walls

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: